Volkswagen Motorsport

Hannover 1988-1991
Bauherr: VW Motorsport, Hannover

Die in den 50er Jahren gebaute Lagerhalle wurde in eine kleine Industrieanlage, einschließlich der Verwaltung des Volkswagen Motorsports in 2 Bauabschnitten umgebaut. Im 1. BA wurden Werkhallen mit der Verwaltung, und im 2. BA zwei Motorenprüfstände errichtet.

In der ca. 6 m hohen Halle wurde eine neue Deckenkonstruktion eingezogen, eine Eingangshalle mit der aufgehängten Empore und die Büro- und Besprechungsräume in Trockenbauweise mit z.T. transparenten Glaselementen ausgebildet.

Die erforderliche Technik wurde z.T. auf dem Dach der niedrigeren Anbauten montiert und mit Lamellen verkleidet.

Die vorhandenen einsteinigen Außenwände bekamen farbige Fensterelemente, wurden wärmegedämmt und mit Fassadenelementen aus Aluminium verkleidet.

Gebäude Außen

 
Architekturbüro Kozjak   ·   Güntherstrasse 11   ·   30519 Hannover   ·   info@kozjak.de
Baubüro: An der Tiefenriede 2   ·   30173 Hannover   ·   Tel: 0511 / 83 11 31
[Seitenanfang]